Zwei im Zeit-Ton

Heinrich Deisl hat „Zwei“ für das Zeit-Ton-Magazin auf Ö1
vorgestellt und die Nummer „Tür“ daraus gespielt.
Großer Dank!

Mit dem Divine Musical Bureau habe ich das Experiment
gewagt, instant poetry zu machen, also Gedichte zu sprechen,
die im Moment passieren. Im Rahmen einer konzentrierten
Studioaufnahme ging ich mit leerem Kopf, ohne Texte und
einem Ensemble aus 10 Musikerinnen und Musikern in einen
Raum, ohne zu wissen, was geschieht.
Schön, dass auch von dieser Facette unserer Zusammenarbeit
etwas bleibt.

Nachzuhören hier:

https://oe1.orf.at/programm/20221207/701693/Rueckblick-Vorschau-und-aktuelle-Veroeffentlichungen

oder kaufen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s